Zum Hauptinhalt springen
Aktivist*innen der letzten Generation blockieren in Berlin eine Straße. Bild: https://twitter.com/aufstandlastgen/

Ferat Koçak ruft CDU-Politiker Christopher Förster zum Realitäts-Check auf

„Es ist für mich unfassbar, dass aus den Reihen der CDU nun versucht wird, die Klimaaktivist*innen mit einer Strafanzeige einzuschüchtern. Die Behauptung, die Gruppe Aufstand der letzten Generation bilde eine kriminelle Vereinigung, ist an Absurdität kaum zu übertreffen.

„Es ist für mich unfassbar, dass aus den Reihen der CDU nun versucht wird, die Klimaaktivist*innen mit einer Strafanzeige einzuschüchtern. Die Behauptung, die Gruppe Aufstand der letzten Generation bilde eine kriminelle Vereinigung, ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Lieber Kollege Förster – bitte richten Sie Ihren investigativen Blick auf die Netzwerke innerhalb Ihrer Partei, die systematisch den Klimaschutz verhindern. Es ist die CDU, die maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass der Ausstieg aus den Fossilen in Deutschland verzögert wurde."

Auch heute blockieren die Klimaaktivist*innen wieder Autobahnen. Ferat Kocak unterstützt die Aktionen:

„Mit ihren Blockaden unterbrechen die mutigen Aktivist*innen eine zerstörerische Normalität, die uns immer tiefer in die Klimakatastrophe rasen lässt. Ich bin dankbar, dass die Klimabewegung sich vom Zynismus der Ampelregierung in Sachen Klimapolitik nicht entmutigen lässt, sondern sich weiter für die Rettung unserer Lebensgrundlagen einsetzt."