Zum Hauptinhalt springen
Stefan Müller / Stefan Müller
Die Gruppe "Aufstand der letzten Generation" blockiert eine Straßenkreuzung am Berliner Hauptbahnhof. Quelle: Stefan Müller / https://www.flickr.com/photos/184802432@N05/51848563018/

Ferat Koçak unterstützt die heutigen Blockaden von Klimaaktivist*innen

„Die aktuelle Klimakatastrophe erfordert, dass politisch Verantwortliche aufwachen und handeln. Ich bin dankbar, dass Klimaaktivist*innen mit ihren Blockaden Aufmerksamkeit und Handlungsdruck schaffen. Schließlich geht es darum, ob dieser Planet für die Menschheit bewohnbar bleibt."

Die Kriminalisierung und Einschüchterung der Klimaaktivist*innen durch die Polizei ist nicht akzeptabel, meint Ferat Koçak:

„Bei Autobahnblockaden im Juni schritt die Polizei bei gefährlicher Selbstjustiz durch Autofahrer*innen gegen die Klimaaktivist*innen nicht ein. Videoaufnahmen der Gruppe „Aufstand der letzten Generation" lassen außerdem vermuten, dass die Polizei Schmerzgriffe gegen Kinder einsetzte, um Blockaden aufzulösen. Darin und in der Forderung der Gewerkschaft der Polizei, Aktivist*innen prophylaktisch in Gewahrsam zu nehmen, sehe ich eine Tendenz zur unangemessenen Kriminalisierung von demokratischen Protesten."

Die Videoaufnahmen:
https://twitter.com/AufstandLastGen/status/1544419756543037440
https://twitter.com/AufstandLastGen/status/1540346076783329280